Jakobsweg

1399idmyview

1397idmyview

Erreichte der Pilger das Ziel seiner Reise, Santiago de Compostela, so verbrachte er die erste Nacht wachend und betend in der Kathedrale. In den nächsten Tagen übergab er seine Opfergaben, die er von dem langen Weg mitgebracht hatte, und schließlich wurden ihm in einer eigenen Zeremonie seine Sünden erlassen. Vor der Heimreise erhielt als Zeichen seiner erfolgreichen Pilgerfahrt die Jakobsmuschel überreicht, die er sich an seinen Hut oder seinen Pilgermantel heftete. Die Muschel war der Beweis dafür, dass der Pilger seine Reise wirklich gemacht hatte. Sie verlieh Ansehen und Schutz. Zudem wurden ihr heilende Kraft zugesprochen.

1396idmyview

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.